Sportclub Aadorf - since 1934
 

Auf unserer Website informieren wir Dich rund um unseren Fussballclub, schalten laufend Matchberichte online, liefern Dir die aktuellen Resultate sowie spannende Impressionen von unseren verschiedenen Events.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, wir freuen uns über jeden Kontakt mit Dir.

4. Aadorfer Fun Sports Night 2024 - Freitag, 21. Juni 2024

 

22 angemeldete Teams, 21 Teams trotz Regen und Kaltwetter mit Vollgas am Start. Die 4. Aadorfer Fun Sports Night war wiederum ein voller Erfolg. Wir danken allen Teams herzlich für Ihre Teilnahme und freuen uns, wenn wir Euch im 2025 wieder an der Fun Sports Night begrüssen dürfen. Folgend noch einige Impressionen und die Schlussrangliste zum Downloaden.



SCA-News Frühjahr 2024

Die "SCA-News Frühjahr 2024" sind gedruckt und werden bis am 5. April in die Briefkästen in der Gemeinde Aadorf verteilt.

Bereits online verfügbar HIER

Bewegender Führungswechsel beim SC Aadorf

Nach 28 Jahren als SCA-Präsident übernimmt Hans-Joerg Schaub das Amt des Vize-Präsidenten. An seine Stelle tritt das langjährige Vereinsmitglied Patric Huwiler. Mit dem Leitbild «Min Verein, äs Team» startet der SCA in das neue Vereinsjahr.

 

AADORF  Im schnelllebigen Fussball ist ein 28-jähriges Präsidialamt eine Seltenheit. Doch Ausnahmen gibt es: Seit 1996 prägte Hans-Joerg Schaub die Geschicke des Sportclubs Aadorf mit sichtlichem Erfolg. Sportlich verharrte der SCA mit seinen gut 100 Aktiv- und 233 Juniorenmitgliedern zwar meist in der Drittenliga, doch reputationsmässig bewegte sich der grösste Dorfverein in der grössten Hinterthurgauer Gemeinde auf weit höherem Niveau.

An dieser Stelle würde es zu weit führen, all die Verdienste des Zurücktretenden auf administrativer, kultureller und gesellschaftlicher Ebene zu würdigen. Ob etwa bei der Benutzung des Clubhauses, dem Neubau des Garderobengebäudes, der Platzsanierung, dem Bau der Pergola, der Werbebanden oder der Anzeigetafel – um nur einige zu nennen – überall hat Hans-Joerg Schaub seine Handschrift hinterlassen. Nicht nur am Bürotisch, sondern auch an vorderster Front war der inzwischen 70-Jährige ein Vorbild. In seiner Laudatio rief Vize Patric Huwiler die zahlreich gesetzten Meilensteine in Erinnerung. Langanhaltender stehender Applaus der gut 100 Anwesenden war ein Ausdruck höchster Anerkennung. Dass Schaub in seinem Amt nun nicht die drei Jahrzehnte anstrebte, ist einer günstigen Konstellation zuzuschreiben.

Patric Huwiler ist neuer Präsident

Mit Patric Huwiler geriet als möglicher Nachfolger ein Aadorfer in den Fokus, der zwar in Bürglen wohnhaft ist, dem SCA jedoch seit seiner Juniorenzeit stets verbunden blieb. Eine schwere Verletzung bei einem Einsatz mit dem B-Ligisten Winterthur verhinderte dem einstigen U-17 Nartionalspieler eine mögliche Profikarriere. Dass er sich nun in die Dienste eines Amateurclubs stellt, ist ein löblicher Schritt. Der nicht unbekannte Neue stellte sich gleich selbst vor. Als Führungsperson übernimmt der 45-jährige TKB Geschäftsleiter Münchwilen einen topmotivierten, infrastrukturell und finanziell auf gesunden Füssen stehenden Verein. Schaub als Vize auf seiner Seite wird den Neugewählten in seinem neuen Amt beistehen und unterstützen. Mit dem Logo «Min Verein, äs Team», verpasste sich der SCA ein aussagekräftiges Leitbild.

Vorstand ist komplett

Die Ausführungen von Finanzchef Daniel Keller verdeutlichten, wie nahe die Geschäfte einem KMU-Betrieb gleichkommen: Es muss auch eingenommen werden, was ausgegeben wird. Nur dank Einsätzen von Vereinsmitgliedern an sportlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Anlässen kann eine ausgeglichene Rechnung präsentiert werden.

Neu in den Vorstand wurde Juniorenobmann Sascha Montagna gewählt. Er ersetzt damit Lukas Sennhauser, der das Amt in den letzten vier Jahren versah. Sozusagen in letzter Minute konnte mit René Amsler auch noch ein neuer Seniorenobmann aus dem Hut gezaubert werden. Mit Aktuar David Moser, Sportchef Matthias Stahel, Yanik Düring (Veranstaltungen), Schiedsrichterobmann Nico Gianforte, Toni Tech (Infrastruktur) und Patrick Bitzer (Werbung/Information), ist der elfköpfige Vorstand wieder komplett. Ihm und allen Vereinsmitgliedern steht ein reichbefrachtetes Vereinsjahr bevor. Wer wie Bitzer 350 Spiele für den SCA, absolvierte und als Trainer und Vorstandsmitglied amtete, verdient höchste Anerkennung. Dass er folglich im Verein als jüngstes Ehrenmitglied gekürt wurde, ist mehr als eine Randnotiz wert.

Damit neigte sich die über zweistündige Versammlung im Kleinkunstsaal des Gemeindezentrums dem Ende zu. Nur eine Frage wollte ein Mitglied noch beantwortet wissen, nämlich ob ein Kunstrasen in Aadorf ein Thema sei. «In den nächsten zehn Jahren sicher nicht», antwortete Hans-Joerg Schaub in seiner letzten Amtshandlung als Präsident.

Kurt Lichtensteiger